Knast Testo

Testo Knast

Ich ging zu weit, von Verzweiflung getrieben,
die Geschichte meines Lebens wird im Knast geschrieben.
Die Stimmen meiner Richter, heilloses Gekreische,
8 Jahre Bau - sie setzten ein Zeichen.

Wohin gehen meine Träume, wohin mein Weg?
Ist jemand da, der zu mir hält?

Ich dachte an alles, was ich sah,
an mein bisheriges Leben, hörte jedes Wort noch mal.
Dann qualvolle Stille, ich verbrenne,
keine Hoffnung, kein Seil zum Erhängen.

Wohin gehen meine Träume, wohin mein Weg?
Ist jemand da, der zu mir hält?

Du hast dich verloren - Niemandsland,
Leere ist nichts, was man teilen kann.
Meine Welt ist aus Mauern, die Tage schmecken bitter,
MEIN GEIST IST FREI,mein Körper hinter Gittern.

Wohin gehen meine Träume, wohin mein Weg?
Ist jemand da, der zu mir hält?
Copia testo
  • Guarda il video di "Knast"
Questo sito web utilizza cookies di profilazione di terze parti per migliorare la tua navigazione. Chiudendo questo banner, scrollando la pagina acconsenti all'uso dei cookie.leggi di più