Ganz Klar Testo

Testo Ganz Klar

Ganz Klar Wär Zeit mal mich zu melden, ich wär wieder mal dran.

Ich ruf dich chronisch viel zu selten an.
Doch ganz egal, wieviel Jahre vergehn, sie springen auf Null wenn wir uns wiedersehen.

Du ziehst dich wie ein roter Faden durch mein schlängerndes Glück.

Folgst mir auf jeden Holzweg und zurueck.

Durch jedes Tal, jedesmal wenn ich flieg und Kilometer weit daneben lieg.

Immer wenn ich traurig bin, gibst du deine Nächte hin,

du pusht mich wenn ich klapper wie ein Tamborin.

Wenn ich in der Scheisse sitz, ganz egal wie tief es ist,

weiss ich dass du der Fels an meiner Seite bist.

Ganz klar.

Wieviele grosse Lieben sind durch mein Leben spaziert,

du hast ihr kommen und gehen nie kommentiert.

Wenns wieder mal aus ist, dann kommst du zu mir,
und da schweigen wir darueber bei nem Bier.

Immer wenn ich traurig bin, gibst du deine Naechte hin,

du pusht mich wenn ich klapper wie ein Tamborin.

Wenn ich in der Scheisse sitz, ganz egal wie tief es ist,

weiss ich dass du der Fels an meiner Seite bist.

Ganz klar. (2x)
Copia testo
  • Guarda il video di "Ganz Klar"
Questo sito web utilizza cookies di profilazione di terze parti per migliorare la tua navigazione. Chiudendo questo banner, scrollando la pagina acconsenti all'uso dei cookie.leggi di più