I Halts Nit Aus Testo

Testo I Halts Nit Aus

Seit gestern sitz i da und wein,
Meine Gefühle sind so schrecklich gemein
Deine Nähe macht mi krank und blind
steh an der Wand als wie a kloanes Kind
Mein Bild im Spiegel schaut mi fragend an
des tuat ma nit,schreits mi an
Tausend Augen sehen alles von mir
Mit jedem Blick öffne i ihnen die Tür
warum darf i di nit lieben?
Muss unsre Liab verborgen bleiben?

I halts nit aus,des Scheißgefühl,
i kann di doch liaben wann und wo i will
Und gibt´s koan Weg,
neben dir zu stehen,
muss i im Dunkeln mit dir weitergehen
Doch dann irgendwann is oanmal zspat,
wart nit bis di Sonn sich obidrahnt

Warum tu i mir das eigentlich an
I hab gwusst,dass i verbrennen kann
Warum tuan ma uns so leicht verliabn
A wenn ma niemals miteinander fliagn
Hast du Angst mi zu verlieren
Muss i im Feuer drinn erfrieren
Copia testo
  • Guarda il video di "I Halts Nit Aus"
Questo sito web utilizza cookies di profilazione di terze parti per migliorare la tua navigazione. Chiudendo questo banner, scrollando la pagina acconsenti all'uso dei cookie.leggi di più