Macht Testo

Testo Macht

Entsetzen liegt über'm Land
Denn ein Malheur ist erkannt
Die Gefahr kam völlig plötzlich über Nacht
Niemand hat vorher gewarnt
Nichts gewusst, nichts geahnt
Jetzt gibt's kein Halten mehr
Gesetze müssen her

Wem traust du noch nach der tausendsten Lüge
Glaubst du an's Opfer einer Intrige
Und stimmt es doch, und euch war nichts bekannt
Wer hat dann die Macht hier im Land?

Nach einem großen Skandal
Tagt jetzt ein Schau-Tribunal
Denn Köpfe müssen wieder rollen für den Sieg
Raus aus dem Scheinwerferlicht
Weg mit dem falschen Gesicht
Doch nur solange bis die Gefahr vorüber scheint

Geheime Konten entdeckt
Die Herkunft bleibt anonym
Keine Rechenschaft, denn die Regierung lebt
Ich hab' euch alle gelinkt
Und scheißegal, wie's hier stinkt
Ich bin der Meister, bin der Geist, der stets verneint
Copia testo
  • Guarda il video di "Macht"
Questo sito web utilizza cookies di profilazione di terze parti per migliorare la tua navigazione. Chiudendo questo banner, scrollando la pagina acconsenti all'uso dei cookie.leggi di più