Requiem (Namenlos) Testo

Testo Requiem (Namenlos)

Auf der Bühne uns'res Lebens Ist der Vorhang längst gefallen Und tausend Seelen warten In leer gebrannten Hallen Auf die Worte der Erlösung Die sie führen in der Nacht Die ihnen Trost und Hoffnung geben In ihrer letzten Schlacht Was belibt von uns übrig Wenn der letzte Ton verklingt? Wenn niemand mehr da draußen Uns're Lieder singt? Was bleibt von uns übrig Wenn der Tod uns zu sich nimmt? Und ein Chor gefall'ner Engel Unser Reqiem anstimmt? In leer gelebten Räumen Ist nichts mehr zu hören Die unwegsame Stille Droht alles zu verzehren Der ewig lange Schatten Hat sich alles einverleibt Kein Stern steht mehr am Himmel Doch die Frage bleibt




Copia testo
  • Guarda il video di "Requiem (Namenlos)"
Questo sito web utilizza cookies di profilazione di terze parti per migliorare la tua navigazione. Chiudendo questo banner, scrollando la pagina acconsenti all'uso dei cookie.leggi di più