Das Morgengrab Testo

Testo Das Morgengrab

Finstrer Morgen, kaltes Reich, Mauerwerk - dem Boden gleich
Fäulegeruch in der Luft - vom verwesten Leichenduft

Der Tag bricht an, welch ein Bild, alles liegt in grau gehüllt
Düsterniss, die Stärke bringt während das Schwache hier versinkt

Der Morgen - der neu entsteht
Das Grab - das Altes trügt
Der Anbeginn - der neuen Zeit
das Morgengrab - der Reinheit!

Nebelschwaden liegen brach als riesiger Massensarg
Umschlingen das Totenmeer, der ganze Ort ist seelenleer

Wind, der rauh die Stille bricht, fröstelnd und so trügerisch
Frieden, der endlich einkehrt, von schwachen Wesen ungestört
  • Guarda il video di "Das Morgengrab"
Questo sito web utilizza cookies di profilazione di terze parti per migliorare la tua navigazione. Chiudendo questo banner, scrollando la pagina acconsenti all'uso dei cookie.leggi di più