Verdammt In Alle Ewigkeit Testo

Testo Verdammt In Alle Ewigkeit

Morta la nonna di Laura Pausini, il suo ricordo su Facebook
Scarica la suoneria di Verdammt In Alle Ewigkeit!
Guarda il video di "Verdammt In Alle Ewigkeit"

Du bist frei - endlich frei
und nun stehst du - an der Bar
mit dem Glas Champagner in der Hand
und du wärst - jetzt so gern
schwerelos - vor Glück gewesen
Doch du fühlst dich wie im Niemandsland

Du bist frei - endlich frei
ungebunden - statt geborgen
und es kostet einen hohen Preis
Niemand wärmt - dich bei Nacht
Niemand sagt - "Hallo" am Morgen
Und die Stille ist so kalt wie Eis

Du bist frei - endlich frei
aber du bist nicht befreit
du bist nur verdammt in alle Einsamkeit

Du bist frei - endlich frei
wolltest ganz - allein zum Himmel
Doch nun ist der Weg nochmal so weit

Du bist frei - endlich frei
regennass - und kalt die Strassen
und kommst heim wie ein verglühter Stern
und da liegst - du dann wach
Stundenlang - und gottverlassen
Und kannst nur den eig'nen Atem hör'n

Du bist frei - endlich frei
und du hast es längst bereut
So verdammt zu sein in alle Einsamkeit
und du wünschst - dir so sehr
daß die Tage - wiederkehren
als dir jemand Nähe gab und Zeit

Du bist frei - endlich frei
und die Freiheit - heißt in Wahrheit
verdammt zu sein in alle Einsamkeit

Scarica la suoneria di Verdammt In Alle Ewigkeit!
Lascia un commento