Im Freien Fall Testo

Testo Im Freien Fall

Ich leg sie nieder,
meine Zweifel und die Zeit,
und diese Last die wie ein Felsen auf mir liegt.
Und immer wieder,
schien der Trust, die Einsamkeit,
ein hohes gut das wieder Rauch im Wind verfliegt.
Ich spar mir all die guten wünsche,
und die immer gleichen Worte
die aufeinander prallen
Ich lass mich fallen

Und im Freien Fall
Spüre ich die Last nicht mehr, die an mir hängt
Im Freien Fall
flieg ich der erde entgegen
Mir scheiß egal
Ob dort da unten irgendjemand an mich denkt,
und im zweifel ist da niemand der mich fängt.

Ich schreib es nieder,
denn alle treten auf der stelle,
denken trotzdem irgendwann geht es voran.
Und immer wieder,
sehnen wir uns nach viel mehr,
wir wollen bescheiden sein,
doch wie fällt uns nicht ein.
So viele zweifeln an sich selbst,
doch niemand hat bisher erkannt.
Wir können nicht tiefer fallen,
als in Gottes Hand.


Und im Freien Fall
Spüre ich die Last nicht mehr, die an mir hängt
Im Freien Fall
flieg ich der erde entgegen
Mir scheiß egal
Ob dort da unten irgendjemand an mich denkt,
und im zweifel ist da niemand der mich fängt.

Mach dich Frei von den Zweifeln,
lass sie weit hinter dir,
lass dich treiben,
schau wir bleiben nicht hier.

Und im Freien Fall
Spüre ich die Last nicht mehr, die an mir hängt
Im Freien Fall
flieg ich der erde entgegen
Mir scheiß egal
Ob dort da unten irgendjemand an mich denkt,
und im zweifel ist da niemand der mich fängt.

Mir scheiß egal
Im Freien Fall
Mir scheiß egal
Im Freien Fall