Schmerzen Testo

Testo Schmerzen

Sonne, weinest jeden Abend
Dir die schonen Augen rot,
Wenn im Meeresspiegel badend
Dich erreicht der fruhe Tod;
Doch erstehst in alter Pracht,
Glorie der dustren Welt,
Du des Morgens neu erwacht,
Wie ein stolzer Siegesheld!
Ach, wie sollte ich da klagen,
Wie, mein Herz, so schwer dich
MuB die Sonne selbst verzagen,
Mu* die Sonne untergehn?
Und gebieret Tod nur Leben,
Geben Schmerzen Wonnen nur:
O wie dank ich, daB gegeben
Solche schmerzen mir Natur!

Copia testo
  • Guarda il video di "Schmerzen"
Questo sito web utilizza cookies di profilazione di terze parti per migliorare la tua navigazione. Chiudendo questo banner, scrollando la pagina acconsenti all'uso dei cookie.leggi di più