Wie Im Himmel, So Auf Erden Testo

Testo Wie Im Himmel, So Auf Erden

Anschau'n
ohne was zu sagen.
Durch und durch
und tief hinein.
Worte denken,
die uns tragen.
'Ja' und 'hier'
und 'fort' und 'nein'.

Vor Angst vergehen
und erdulden,
mit 'dann' im Kopf
und 'jetzt' im Herz.
Alles geben,
alles schulden,
mit wundem Glück,
hm... und taubem Schmerz.

Wie im Himmel, so auf Erden.
Ohne 'wenn' und ohne 'aber'.
Nur noch 'ja' und nie mehr 'nein'.
Laß' die Ahnung Warheit werden,
daß die Hölle keine Chance hat,
wenn man Freudentränen weint.

Der Himmel
sind nicht nur die Engel,
er ist Verlangen,
sogar Gier.
Auf jeden Fall ist er,
das weiß ich,
mit niemand anders,
hm... nur mit dir.

Wie im Himmel, so auf Erden...
  • Guarda il video di "Wie Im Himmel, So Auf Erden"
Questo sito web utilizza cookies di profilazione di terze parti per migliorare la tua navigazione. Chiudendo questo banner, scrollando la pagina acconsenti all'uso dei cookie.leggi di più